Dr. Dr. med. Gabriele Vohr
Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie, Plastische Operationen, Implantologie Haidhausen

für Überweiser

Überweisung zur bildgebenden 3-D-Diagnostik

Durch die digitale Volumentomografie (conebeam-CT-Technik, DVT Galileos der Firma Sirona) garantieren wir Ihnen den technisch höchsten Standard der Röntgendiagnostik. Ähnlich einem Panoramagerät läuft eine Röntgenröhre und gegenüberliegend ein Bildwandler innerhalb von 14 Sekunden einmal um den Kopf des Patienten und produziert dabei 200 Einzelbilder, aus denen ein Hochleistungsrechner innerhalb von 3 Minuten ein 3-D-Bild mit einer Auflösung von 0,3 mm errechnet, wie Sie Ihnen von der Computertomografie bekannt ist. Durch Verwendung der Conebeam-Technologie mit Röntgendetektor reduziert sich die die Strahlendosis im Vergleich zu einem herkömmlichen CT um das 10-fache. Damit ist größtmöglicher Schutz für Ihre Patienten nach dem Strahlenschutzgesetz gewährleistet.

Die Indikation zur DVT ist bei vielen Fragestellungen im Zusammenhang mit der knöchernen Darstellung und Fragestellung des Gesichtsschädels gegeben, aber auch bei Beurteilung des Weichgewebes sinnvoll, wie z.B. Frage Lagebeziehung verlagerter Zähne und Zysten, kieferorthopädische Fragestellungen, Fehlstellungen, Fokussuche/Herddiagnostik schwer nachweisbarer entzündlicher Prozesse, Kieferhöhle, Kiefergelenkdiagnostik, Wurzelbehandlungen und natürlich für die dreidimensionale Implantatplanung und computernavigierte Implantation.

Sie erhalten von uns den vollständigen Dicomdatensatz mit einer Viewer-Software auf DVD. Diese ermöglicht Ihnen die Betrachtung des Datensatzes in allen drei Schnittebenen und in der 3D-Darstellung.

Sie können diesen standardisierten Dicomdatensatz in ihr Softwareprogramm einlesen und entsprechend weiterverarbeiten, z.b. SimPlant, Med 3D.

Mehr Informationen über Sirona DVT

Zusammenarbeit Implantologie

Im Rahmen der implantologischen Zusammenarbeit beschränken wir uns ausschließlich auf den chirurgischen Teil.

Implantatplanungen sind heute bei nahezu jeder anstehenden prothetischen Behandlungsplanung in das Behandlungskonzept mit einzubeziehen. Neben sehr genauen Aussagen über entstehende Kosten ermöglicht uns das Bild am Computer die exakte Positionierung eines Implantates und der geplanten Prothetik.

Für den operativen Eingriff ist maximale Sicherheit für umliegende Strukturen gegeben und das Risiko von Komplikationen ist minimiert.

Für die Zusammenarbeit hat sich folgendes Vorgehen bewährt:

  • Erstberatung und Diskussion der verschiedenen konservativen prothetischen Lösungsmöglichkeiten durch Sie.
  • Überweisung des Patienten mit vorhandenen aktuellen Behandlungsunterlagen, wie Röntgenaufnahmen, Modellen und Angabe der gewünschten Versorgung  (z.B. Brücke, Teleskopversorgung, Steg) und Angabe Ihres bevorzugten Implantatsystems.
  • Vorstellung zur chirurgischen Befunderhebung, mit Abklärung notweniger präprothetischen Begleitmaßnahmen (Augmentationen, Weichgewebschirurgie)
  •  Im Anschluß an diese Untersuchung wird ein schriftlicher Behandlungsplan erstellt, den wir Ihnen und dem Patienten mit derKostenplanung für diese Behandlung zusenden.
  • Der Patient meldet sich dann bei Ihnen mit Ihnen das endgültige Behandlungskonzept abzustimmen, und um ggf. die Anfertigung eines Provisoriums vorzunehmen, das für die Dauer der Einheilzeit des Implantates getragen werden sollte.
  • In Abstimmung mit Ihnen erstellt Ihr Techniker oder unser Labor eine entsprechende Bohrschablone. Dann kann die operative Behandlung starten.

Bevorzugt arbeiten wir in der Praxis mit dem Straumann-, Camlog- und Astra-Implantatsystem, die alle Vorort mit einem kompetenten Außendienstmitarbeiter bei zahntechnisch-prothetischen Fragen beratend weiterhelfen können.

Wir nehmen „Hands on“ wörtlich

Wir bieten Ihnen interessante Informationsveranstaltungen, Live-OPs und Praxishospitationen an, um Sie über neue Trends und bewährte Therapien und Verfahren zu informieren. Sie können uns beim Behandeln über die Schulter schauen, z.B. die 3D-Implantatplanung mit uns am Computer erstellen oder am eigenen Patienten gleich mitbehandeln. Wir nehmen “Hands on” wörtlich und legen größten Wert auf eine abgestimmte Netzwerkarbeit und eine ausführliche Beratung zum Wohl Ihrer Patienten.

Durch unsere Erfahrung und hervorragende technische Ausstattung (DVT, 3D Planungssoftware, navigierte Implantologie, Laser, Sedierung, Narkose) können wir ein breites Leistungsspektrum anbieten und die modernste und schonendste Behandlung für Ihre Patienten garantieren. Allen Beteiligten, Patient und Behandlerteam wird so die tägliche Arbeit erleichtert.

Haben Sie komplexe Fallsituationen- scheuen Sie nicht diese mit uns zu diskutieren. Es hilft allen Beteiligten und nur so finden wir gemeinsam die optimale Lösung !